Inklusion
Lebenshilfe-Experte spricht über Teilhabe

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Sandkrug Über „Inklusive Werte, Haltungen und Vielfalt“ spricht am Donnerstag, 13. September, der Geschäftsführer der Lebenshilfe Delmenhorst, Erwin Drefs, im TSG-Sportzentrum, Schultredde 17 b. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Schwerpunkte sind Haltung und Werte von Inklusion und Partizipation. Drefs will Anregungen geben, sich mit den eigenen Haltungen und Vorstellungen zum Thema Teilhabe und Inklusion auseinanderzusetzen und diese auch zu überprüfen. Der Referent beleuchtet, in welchen Formen Teilhabe und Inklusion in den Lebensumfeldern vorhanden sind, aber auch wo und wie Menschen unbewusst ausgegrenzt werden, obwohl laut Behindertenrechtskonvention alle Menschen einer Gesellschaft die Chance haben müssen, die Gestaltung ihres Lebensumfeldes mitbestimmen zu können. Abschließend wird der Bogen zu Sport, Kindergarten und Schule gezogen.

Erwin Drefs hat jahrelange Erfahrung im Bereich der Inklusion und steht nach dem Vortrag für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung ist Teil der Aktion „Miteinanders“.

Das könnte Sie auch interessieren