HATTERWüSTING Gut gelaunt und schwer bepackt erschienen Detlef Barkemeyer (Schützenhof Kirchhatten), Jens Wintermann (Hotel Meiners), Eckard Schnitker (Zum Deutschen Hause), und Christina Mackenzie (Landgasthaus Brüers) am Donnerstagmorgen bei der Hatten-Touristik-Vorsitzenden Ines Kieselhorst und ihrer Schwester Angelika Hein im Schmiedemuseum in Hatterwüsting.

Fast 1000 Teilnahmezettel von der Hatter Wirtshausrallye brachten sie und der Tourismusbeauftragte der Gemeinde, Horst Rosenow, mit zur Ziehung der Gewinner von insgesamt acht Gutscheinen aus den beteiligten Betrieben. Das Wetter sei nahezu ideal gewesen, die 29,5 Kilometer lange Strecke auch für Familien mit Kindern gut zu bewältigen und alle Teilnehmer hätten gute Laune gehabt, waren sich die Wirte einig.

Horst Rosenow steuerte noch ein wenig Statistik bei: 50 Prozent der Teilnehmer kamen aus der Gemeinde Hatten, 12 Prozent aus Ganderkesee, 10 Prozent aus Oldenburg, weitere aus Varel, Wiefelstede oder auch Westerstede. Erfreulich fand Rosenow die relativ hohe Zahl an Teilnehmern aus Oldenburg.

Daran und auch an der Zahl der Anrufer, die sich schon früh im Jahr über den Termin für die Rallye informieren, könne man deren ungebrochene Beliebtheit erkennen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.