KIRCHHATTEN Das vergangene lange Wochenende stand nicht nur wegen der Jubiläumsfeiern in Auvers-le-Hamon im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft: Nachdem die Jugendfeuerwehr Kirchhatten im vergangenen Jahr zu Besuch bei ihren Altersgenossen der Nachwuchskräfte der Feuerwehr der Partnergemeinde in Hatten im Elsass war, sind die Mädchen und Jungen aus dem Elsass am vergangenen Wochenende ins oldenburgische Hatten gekommen.

Sie wurden am Himmelfahrtstag von der stellvertretenden Bürgermeisterin Gabriele Müller und dem Partnerschaftskomitee-Vorsitzenden Klaus Engelbart im Rathaus der Gemeinde begrüßt.

Müller und Engelbart freuten sich, dass sich auch der Chef der elsässischen Jugendwehr, Daniel Kremser, Ortsbrandmeister Oliver Eisele und sein Vorgänger Ernest Mueller aus dem französischen Hatten mit auf die Reise gemacht hatten.

Der Zeltplatz im Hatter Freizeitzentrum wurde zur Ausgangsbasis für die kommenden Tage, hier hatte die Kirchhatter Wehr alles zum Beziehen der Zelte für die Kinder, Jugendlichen und ihre Begleiter vorbereitet.

Jugendfeuerwehrwart Jörn Logemann hatte das Besuchsprogramm organisiert, zu dem auch ein Besuch im Marine-Museum in Wilhelmshaven und ein Bummel durch Oldenburg sowie die ausgiebige Nutzung des Freibades und des Kletterwaldes in Kirchhatten und ein gemeinsamer Grillabend gehörten. Erst am Sonntag machten sich die Besucher wieder auf die lange Rückreise.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.