KIRCHHATTEN Manfred Huck wurde von der CDU als Ratsvorsitzender vorgeschlagen. Er bekam jedoch keine Mehrheit.

Von Matthias Kosubek KIRCHHATTEN - Keine Überraschungen brachte gestern Abend die konstituierende Sitzung des neu gewählten Rates der Gemeinde Hatten, die im Beisein von rund 40 Zuschauern im Rathaus in Kirchhatten stattfand und trotz der umfangreichen Tagesordnung von 25 Punkten in zwei Stunden abgewickelt wurde. Die SPD/FDP-Gruppe setzte sich erwartungsgemäß bei den Personalentscheidungen durch.

Zur (ehrenamtlichen) ersten Stellvertreterin der direkt von den Wählern bestimmten parteilosen Bürgermeisterin Elke Szepanski, die im Zuge der Sitzung ihren Amtseid ablegte, wurde in geheimer Abstimmung Gabriele Müller (SPD) von 27 der 29 anwesenden Ratsmitgliedern gewählt. Sie erhielt eine Gegenstimme und eine Enthaltung. Zweiter Vizebürgermeister ist Heinz Priesmeyer von der FDP (23 Jastimmen, je drei Gegenstimmen bzw. Enthaltungen).

In der zunächst vom ältesten Ratsmitglied Herbert Engelmann geleiteten Sitzung wurde Siegfried Dose (SPD) zum Ratssvorsitzenden gewählt. Auf ihn entfielen 21 Stimmen. Sein Gegenkandidat Manfred Huck von der CDU bekam acht. Neue stellvertretende Ratsvorsitzende ist Elga Spille (FDP), auf die 25 Jastimmen (einmal nein, drei Enthaltungen) entfielen. Auch für diesen Posten hatte CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Schulze keinen Gegenkandidaten ins Rennen geschickt.

Am Beginn der Sitzung wurden alle Ratsmitglieder von Szepanski über ihre Pflichten belehrt und dann nacheinander per Handschlag verpflichtet. Nachdem der Rat einstimmig den Verzicht von Guido Zech (SPD) auf sein errungenes Ratsmandat festgestellt hatte, wurde Dr. Heike Burghardt als Nachrückerin in die Runde aufgenommen und gesondert verpflichtet.

Einstimmig wurde dann (nach kleineren Änderungen) die Geschäftsordnung gebilligt, die in den kommenden fünf Jahren die Grundlage der Ratsarbeit sein wird.

Danach wurde der Verwaltungsausschuss gebildet, dem neben der Bürgermeisterin acht „Beigeordnete“ angehören: fünf von der Gruppe, zwei von der CDU und einer von Bündnis 90 die Grünen. Auch fünf Fachausschüsse wurden besetzt (die NWZ wird noch berichten).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.