Wohlde Das vermeintlich schwache Geschlecht zeigte beim Schützenfest des Schützenvereins Wohlde/Mahlstedt der Männerwelt, was eine Harke ist: Bei den Erwachsenen konnte sich Alke Beneke im Königsschießen durchsetzen – und bei den Kindern eroberte Jannie Brüning den Thron. Zum Finale des Festes wurden beide mit einem Riesenapplaus gefeiert – Jannie am späten Nachmittag, Alke Beneke dann am Abend.

35 Schützinnen und Schützen hatten sich für das Königsschießen gemeldet. 14 kamen ins Umschießen, so war es bei der Proklamation durch den Vereinsvorsitzenden Frank Bitter zu erfahren. Christoph Windhusen, Schützenkönig des Jahres 2018, wurde Vize-König. „Vize-Vize“ darf sich Horst Rüdebusch nennen.

Als König der Könige feierten die Vereinsmitglieder und Gäste Uwe Pasiwan – der keine drei Wochen zuvor beim Bürgerschützenfest in Harpstedt den Königstitel errungen hatte. Bei den Jungschützen erzielte Sabrina Bahrs das beste Ergebnis. Den Jugendpokal gewann Malte Krudop.

Zum Kinderkönigshaus zählt neben Jannie Brüning deren Bruder Lukas, der den Part als Prinzgemahl übernimmt. Acht Kinder hatten mit dem Lasergewehr um die Königswürde geschossen, wie Schriftführer Holger Kolloge erklärte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.