Harpstedt Der Ruf von Annemarie Zobel nach einer schnellen Hilfe für die Harpstedter Familie Holzmann fand unerwartet viele offene Ohren und der Spendenaufruf erfuhr eine große Resonanz. Zahlreiche Geldspenden gingen ein, aber auch Sachspenden wurden geleistet. Erfreut zeigte sich das Team um Annemarie Zobel über das Angebot einzelner Personen, bei Bedarf bei der Betreuung der Söhne Julian und Daniel oder im Haushalt zu helfen. Derzeit werden die eingegangenen Spendengelder zur Überbrückung verschiedener beantragter finanzieller Hilfen eingesetzt.

Doch auch die persönliche Anteilnahme und die schon zuteil gewordene Unterstützung tun der schwerkranken Mutter Sopaporn gut und gibt ihr viel Hoffnung für die Zukunft. Daher, so Annemarie Zobel, gebühre schon jetzt allen Spendern und allen, die ihre Hilfe angeboten haben, aufrichtiger Dank.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.