HARPSTEDT Unter den Klängen der Harpstedter „Prager“ sowie des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln machten sich am Sonnabend die Harpstedter Bürgerschützen vom Marktplatz in Richtung Koems zur Nachfeier des traditionellen Schiebenscheetens auf. In diesem Jahr stach bekanntlich Michael Voß, Hauptmann im III. Rott, im dritten Stechen seinen letzten Konkurrenten aus. Exakt 100 Anwärter hatten Bürgerschützenkönig werden wollen.

Nach dem Treffen der Offiziere und Bürgerschützen bei den zuständigen Korporälen machten sich die Rotts auf den Weg zum Marktplatz. Bevor es zum Festplatz auf das Koemsgelände ging, gaben die beiden Orchester dort noch einmal eine Kostprobe ihres Könnens. Mit dabei waren auch die „Zisch-Blechmusikanten“ aus Buchenberg. Die vier Korporäle der Harpstedter Rotts – Werner Kracke, Johann Lakewand, Heinz Hellbusch und Werner Thomas – begrüßten den neuen König Michael Voß. Er kam in Begleitung von Oberst Rolf Ranke und Oberstleutnant Peter Sparkuhl. Einen kräftigen Applaus gab es auch für die Gewinner des Rott-Pokals mit Eric Hormann, Jan Bode, Michael Rohlfs, Günter Rohlfs, Georg Witmer sowie Timo Chudaska aus dem IV. Rott.

Nach einem langen Marsch durch den Ort auf dem Koems-Gelände angekommen, ging es über zur gemütlichen Nachfeier. Für die richtige Stimmung sorgte dabei DJ Tommy.

Die Korporäle der vier Harpstedter Rotts zeigten sich mit dem Verlauf des traditionsreichen Festes in Harpstedt sehr zufrieden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.