Harpstedt „Wer den Müntzer gesehen hat, der kann sagen, er habe den Teufel leibhaftig gesehen in seinem höchsten Grimm.“ So schrieb Martin Luther über Thomas Müntzer. War der Kritisierte wirklich ein Sozialrevoluzzer, der die Bauernkriege befeuerte, und ein theologischer Spinner? Pastor Dr. Christian Kopp aus Syke wird in der Reihe „Frühstück und mehr“ der ev.-luth. Kirchengemeinde Harpstedt am Donnerstag, 23. November, von 9 bis 11.30 Uhr im Alten Pfarrhaus, II. Kirchstraße 2, mit einem bebilderten Vortrag das Wirken von Thomas Müntzer erläutern. Anmeldungen sind noch an diesem Dienstag, 21. November, unter Telefon   04244/2332 (Kaiser) möglich. Wer auf den Anrufbeantworter spricht, sollte die Telefonnummer hinterlassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.