Harpstedt Sommerferien gibt es bei ihnen nicht: Die ehrenamtlichen Helfer der Rentnerbänd, die auf dem
Koems-Gelände in Harpstedt für Ordnung sorgen, nutzen die Sommermonate, um mit ihren Projekten voranzukommen. „Vorrang haben derzeit die Maurerarbeiten am
Koems-Saal“, erklärt Dieter Westphal, Vorsitzender der Fördergemeinschaft Koems. Nach dem Abbau der früheren Kultdisco „Zum Sonnenstein“ in Harpstedt und dem Wiederaufbau im Museumsdorf Cloppenburg sind am Koems-Saal noch Verschönerungsarbeiten nötig.

22 Rentner sind derzeit jeden Donnerstag im Einsatz. Von 8.30 bis etwa 12 Uhr erledigen sie die anfallenden Arbeiten. „Im Moment befüllen wir beispielsweise große Wassertanks, damit die Pflanzen gegossen werden können. Und die allgemeine Pflege darf natürlich auch nicht zu kurz kommen“, sagt Westphal. Mitte 50 sei der jüngste Helfer, 84 Jahre alt der älteste. „Und alle engagieren sich natürlich freiwillig.“

Für das nächste Großprojekt steht die Rentnerbänd bereits in den Startlöchern. Auf der nach der Disco-Umsetzung geräumten Brachfläche soll endlich eine Festscheune entstehen. Die Idee dazu gab es bereits vor mehr als drei Jahren – nun hofft die Fördergemeinschaft Koems, bald loslegen zu können. „Der Bauantrag liegt derzeit beim Landkreis Oldenburg. Wir hoffen, dass wir schnell grünes Licht bekommen“, meint Westphal. Dann werde die Rentnerbänd bei den Bauarbeiten unterstützend tätig sein.

„Die Gemeinde bezahlt die offene Scheune. Wir schauen, dass wir das Geld zusammenhalten“, sagte der Fördergemeinschafts-Vorsitzende. Entsprechend wolle man möglichst viel in eigener Hand erledigen. Noch in diesem Jahr soll es nach Möglichkeit losgehen – und bis November sind die Senioren im Einsatz. „Im Winter treffen wir uns dann nur alle 14 Tage und setzen uns zum Kartenspielen zusammen“, berichtet Westphal.

Für die offene Scheune rechnet der Vorsitzende der Fördergemeinschaft mit einer Bauzeit von zwei bis drei Jahren. „Deswegen haben wir darüber hinaus noch keine größeren Pläne geschmiedet. Die Scheune wird uns ganz schön beschäftigen“, sagt er.

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.