Harpstedt Die Samtgemeinde als Kulturraum ins Bewusstsein rücken – das will der Künstler „hansARTig“ alias Hans-Joachim Kampa aus Holzhausen mit einer ungewöhnlichen Idee. In einer Kulturnacht vom 26. auf den 27. Juli 2014 sollen in möglichst allen Gemeinden Kulturveranstaltungen aller Art stattfinden. Unterstützt wird Kampa von Steffen Akkermann, langjähriges Mitglied des „Elferrates“, dem früheren Festausschuss der Samtgemeinde. In einem Pressegespräch mit Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes wurde das ehrgeizige Projekt am Dienstag vorgestellt.

In einem ersten Treffen am Donnerstag, 11. April, ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Klein Köhren können Gemeindevertreter, Kulturschaffende, Vereine, Gruppen, Kirchen oder auch Schulen und Privatleute ihr Interesse bekunden und eventuell erste Ideen einbringen.

In einer ersten Ideenskizze stellt sich Kampa diese „Leistungsschau auf kultureller Ebene“, wie er sie nennt, wie folgt vor: „Die ersten Kulturangebote sollen um 17 Uhr beginnen und bis nach Mitternacht laufen, etwa mit einer Theaternacht oder einem Tanz in den Morgen.“ Gezahlt werde ein einmaliger Eintrittspreis, mit dem dann sämtliche Veranstaltungen besucht werden können. Steffen Akkermann ergänzt: „Es ist auch möglich, dass Vereine oder Gemeinden Künstler von außen engagieren.“ Angedacht sei zudem ein Shuttle-Service zwischen den einzelnen Kulturorten.

„Es besteht der innere Wunsch, auf Samtgemeinde-ebene wieder etwas zu machen, ähnlich wie das Samtgemeindeschießen, das im vergangenen Jahr wiederbelebt wurde“, weiß Akkermann. Bis zum Jahr 2002 habe es jährlich ein Samtgemeinde-Musikfest gegeben, das mittlerweile eingeschlafen sei, bedauert der Dirigent der Prager und des Gemischten Chores Harpstedt. „Ich finde es gut, dass wir mal wieder aufs Gaspedal ,Kultur‘ drücken, auch wenn die Kirchengemeinde schon viel macht“, zeigt sich Uwe Cordes von der Kulturnacht-Idee angetan.

Wer Kampa erste Ideen schicken will, schreibt ihm eine E-Mail unter: hansartig@web.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.