Dünsen Das Bürgerauto in Dünsen steht nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises wieder für Fahrten zur Verfügung. Das teilte Bürgermeister Hartmut Post mit. Es gelten aufgrund der Corona-Krise besondere Regeln: So müssen Mitfahrende einen Mundschutz tragen, die Fahrt im Siebensitzer können maximal zwei bis drei Personen zeitgleich nutzen. Zwischen dem Fahrer und den Rückbänken wurde eine Plexiglasscheibe eingebaut. „Es waren Nachfragen da, ob wieder gefahren wird, besonders zur Tafel in Wildeshausen“, erklärt Post.

Wer eine Fahrt mit dem Bürgerauto in Dünsen reservieren möchte, erreicht Fahrdienstleiter Hartwig Jabusch montags bis freitags (jeweils von 8 bis 9 Uhr) unter Telefon  01 72/4 25 69 33.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.