HORSTEDT Über eine tolle Beteiligung beim Frühjahrsschießen des Schützenvereins Schulenberg-Horstedt freute sich Vereinschef Peter Huntemann. „Es würde mich freuen, wenn wir das so beibehalten könnten", sagte er am Sonntagabend bei der Siegerehrung zu den rund 50 Kindern und erwachsenen Schützen, die sich an den Schießwettkämpfen beteiligt hatten.

Bei den etwas älteren Kindern gewann Christin Wenke das Luftgewehrschießen. Die zahlenmäßig stärker vertretenen, jüngeren Kinder lieferten sich einen spannenden Wettkampf mit dem Lichtpunktgewehr. Glückliche Siegerin war am Ende Alina Wenke. Ihr Zwillingsbruder Marek Wenke landete auf Platz drei. Dazwischen schob sich auf Position zwei Christoph Wolters. Die Siegerehrung nahm Jugendwart Andreas Wenke in die Hand.

Bei den Erwachsenen nahm Peter Huntemann die Preisverteilung vor. Bei der Verteilung der Wanderpokale konnte er als erstes verkünden, dass seine Ehefrau Regina Huntemann den Damenwanderpokal gewonnen hatte. Vorjahressiegerin Heike Stöver erhielt einen Erinnerungsbecher. Anschließend teilte der Vorsitzende mit, dass er selbst den Frühjahrspokal errungen habe. Pokalverteidiger Hans-Hermann Strodthoff bekam einen Erinnerungsbecher. Den Maipokal erkämpfte sich Hans-Heinrich Stöver. Vorjahressieger Huntemann freute sich über den Erinnerungsbecher. Hartmut Wenke schlug beim Schießen um die so genannte Salatschüssel zu. Da er diesen Pokal auch im letzten Jahr errungen hatte, ging auch der Erinnerungsbecher an ihn.

Weiter siegte Hartmut Wenke beim Schießen um den einzigen Pokal, der nicht wieder abgegeben werden muss, sondern in den Dauerbesitz des Empfängers übergeht. Nah dran waren Herwig Wöbse als zweiter und Peter Huntemann als dritter Sieger.

Beim Schießen um Geldpreise auf normalen Schießscheiben hatte Hans-Heinrich Stöver die Nase vorn. Dahinter folgten Hartmut Wenke, Adele Wöbse, Regina Huntemann und Beate Jürgens-Wöbse. Stöver hatte das Glück auf seiner Seite, denn er belegte auch den ersten Platz beim Geldpreisschießen auf Glücksscheiben und zwar vor Hartmut Wenke und Andreas Meyer.

Weiter fand an diesem Tag der erste Durchgang für die Ermittlung des Vereinsmeisters statt. Dabei setzte sich Regina Huntemann an die Spitze. Sie erzielte 98 von 100 möglichen Ringen. Abschließend wies Huntemann noch auf das Himmelfahrtskonzert bei der Schießhalle in Horstedt am 1. Mai hin. Danach feiert der Verein am 2. und 3. Mai sein Schützenfest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.