Wilhelmshaven Drei Spiele bleiben den Handballern des Wilhelmshavener HV, um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga zu sichern. Nach fünf Niederlagen aus den vergangenen sechs Spielen hat die Mannschaft von Christian Köhrmann aber nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

An diesem Samstag kommt Eintracht Hagen um 19.30 Uhr in die Nordfrost-Arena. Das letzte Heimspiel der Saison ist für die WHV-Handballer ein guter Anlass, mal wieder doppelt zu punkten. Nach dieser Partie stehen noch die Duelle bei der HG Saarlouis und bei TuSEM Essen an.

Spannung im Abstiegskampf ist ohnehin schon wegen der Regelung bei Punktgleichheit garantiert. Denn dann zählt in der 2. Bundesliga die Tordifferenz – und da hat der WHV derzeit schlechte Karten. Im Vergleich zum Tabellen-17., ThSV Eisenach, liegen die Wilhelmshavener mit 35 Toren zurück.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.