Varel /Wilhelmshaven Die Drittliga-Handballer der HSG Varel/Friesland dürften sich am Sonnabend endgültig aller Abstiegssorgen entledigt haben. Vor 370 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden landete die Mannschaft von HSG-Trainer Andrzej Staszewski einen 29:28 (16:14)-Arbeitssieg gegen den VfL Gladbeck, der dagegen weiterhin um den Klassenerhalt bangen muss. „Der Sieg war verdient“, bilanzierte Staszewski nach dem Schlusspfiff.

Nichts für schwache Nerven war das intensiv und auf hohem Niveau geführte Verfolgerduell zwischen dem TuS Ferndorf und dem Wilhelmshavener HV, das 32:32 (15:16) endete. Dabei hatte Tobias Schwolow die stark aufspielenden Jadestädter 30 Sekunden vor dem Ende mit 32:30 in Führung gebracht.

Dann wurde es hektisch: Der Tabellenzweite verkürzte 20 Sekunden vor dem Abpfiff auf 31:32. Beim anschließenden Angriff des WHV entschieden die Unparteiischen auf Zeitspiel. Lukas Kalafut legte den Ball nicht rasch genug ab und kassierte eine Rote Karte mit Bericht, wodurch er im Derby am kommenden Sonnabend (19.30 Uhr) gegen seinen Ex-Club HSG Varel-Friesland gesperrt ist. Den letzten Angriff der Ferndorfer stoppte Evgeny Vorontsov und musste ebenfalls mit einer Zwei-Minuten-Strafe auf die Bank. Die Zeit war abgelaufen, doch der TuS bekam noch einen direkten Freiwurf zugesprochen.

Bis dieser ausgeführt wurde, vergingen fünf Minuten. So kam es auf der Tribüne auf Höhe der Mittellinie unter den Zuschauern zu Rangeleien, in die auch der disqualifizierte Matej Kozul und WHV-Trainer Christian Köhrmann verwickelt waren. Letzterer sah Rot. Den Freiwurf hämmerte Ferndorfs Patrick Bettig an den drei verbliebenen WHV-Spielern und Torwart Christoph Dannigkeit vorbei zum glücklichen 32:32 ins Tor.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.