+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 33 Minuten.

Bootsunfall von Barßel
Verteidigung legt Berufung gegen Urteil ein

Altjührden /Aurich Die Drittliga-Handballer der SG VTB/Altjührden und des OHV Aurich haben am Wochenende im Gleichschritt verloren. Die in den vergangenen Spielzeiten für ihre Heimstärke bekannten Vareler zogen am Samstagabend bereits zum dritten Mal in Folge in der heimischen Manfred-Schmidt-Sporthalle den Kürzeren. Nach einem blutleeren Auftritt unterlag die Mannschaft des spürbar verärgerten SG-Trainers Andrzej Staszewski dem DHK Flensborg verdient mit 30:35 (12:17).

Vor 378 Zuschauern enttäuschten die Friesländer vor allem im Abwehrverhalten und ließen den Gästen viel zu viele Freiräume. Auch die beiden SG-Torhüter erwischten einen schwarzen Tag. So rannten die Vareler, bei denen Marek Mikeci (8/2) und Oliver Staszewski (7/5) noch am besten trafen, ab der 12. Minute immer einem Rückstand hinterher, weil auch im Angriff wenig gelingen wollte. Mitte der zweiten Halbzeit keimte beim 20:23 und 21:24 noch mal kurz Hoffnung auf. Doch auch aus einer doppelten Überzahl konnte die SG kein Kapital schlagen.

Der OHV Aurich hat im ersten von vier Auswärtsspielen in Folge eine 20:23 (11:9)-Niederlage beim SV Anhalt Bernburg kassiert. Das Team von OHV-Trainer Arek Blacha hatte sich, angeführt von Josip Crnic (7/5), trotz einer frühen Roten Karte für Karlo Oroz (21.) bis zur 41. Minute auf 15:12 absetzen können.

Doch die Bernburger ließen sich nicht abschütteln. Nach dem 19:18 durch Crnic (56.) sollte den Gästen dann nur noch ein einziger Treffer gelingen. Zu wenig, um beim Tabellennachbarn etwas Zählbares mitzunehmen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.