Oldenburg Für eine Standortbestimmung war es André Fuhr noch zu früh. „Wir haben hier viel ausprobiert. Dennoch war das Robert-Schumann-Turnier erneut der Höhepunkt unserer Vorbereitung“, sagte der Trainer der HSG Blomberg-Lippe, dessen Spielerinnen sich in Oldenburg erneut stark präsentierten und am Ende Zweite wurde. Zwei Wochen vor dem Start der Handball-Bundesliga nutzten neben der HSG und Gastgeber VfL auch der Buxtehuder SV und Aufsteiger HSG Bad Wildungen die Gelegenheit, unter Wettkampfbedingungen zu testen.

Gefragt nach dem kommenden deutschen Meister, legten sich alle vier Trainer auf Titelabonnent Thüringer HC fest, wenn auch dieses Mal mit Abstrichen. „Ich erwarte eine spannende Saison. Der THC ist zwar Favorit, wird aber nach den Abgängen von Alexandrina Barbosa, Maike März und Anja Althaus nicht so dominant auftreten wie in den Vorjahren“, sagte Dirk Leun von Turniersieger Buxtehude voraus, der mit seinem Team zunächst einmal das obere Drittel anvisiert: „In der Abwehr und bei Auswärtsspielen müssen wir uns steigern.“

Fuhr traut dem BSV indes etwas mehr zu: „Die eingespielte Mannschaft könnte für die eine oder andere Überraschung sorgen.“ Der Blomberger Coach wiederum hofft, dass er sein Team aus dem Abstiegskampf heraushalten kann, befürchtet allerdings eine Zweiklassengesellschaft in der neuen 14er-Liga. Neben Leipzig, Leverkusen und Buxtehude traut er – wie VfL-Coach Leszek Krowicki – auch dem TuS Metzingen und der HSG Bietigheim einiges zu. „Die Neureichen werden oben mitmischen“, betrachtet er die Emporkömmlinge aus dem Süden jedoch kritisch.

Darüber macht sich Tessa Bremmer weniger Gedanken. Die neue Trainerin der HSG Bad Wildungen weiß, worauf es für die Nordhessen ankommt: „Für uns geht es um den Klassenerhalt. Nur das zählt“, betont die Niederländerin, die mit ihrem Team als einziger Bundesligist das Halbfinale verpasste und am Ende Letzte wurde.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.