WILHELMSHAVEN Das haben die Fans der 2. Handball-Bundesliga in der Wilhelmshavener NordfrostArena lange nicht gesehen: Nach 45 Minuten schwappte am Sonnabend die Laola durch die Zuschauerreihen. Der Grund war die zwischenzeitliche Zwölf-Tore-Führung des Wilhelmshavener HV (26:14) gegen einen zu diesem Zeitpunkt ebenso machtlosen wie überforderten HC Empor Rostock. Am Ende gewannen die Gastgeber deutlich mit 31:24 (18:11) und bleiben in dieser Saison zu Hause ungeschlagen.

Die Euphorie des Wilhelmshavener Publikums lag an dem offensiven Spiel ihrer Mannschaft. Mit einer 4-2-Abwehr hatte der WHV den Gästerückraum so gut im Griff, dass der HCE lediglich über die Außen und von der Kreismitte zu Chancen kam. „Und da haben wir kläglich versagt“, gestand ein ziemlich frustrierter Rostocker Trainer Gunter Funk nach dem Spiel. Ganz anders der Wilhelmshavener Trainer Andrzej Staszewski: „Ich war zum ersten Mal in meiner Karriere in der Halbzeit sprachlos, weil die Spieler einfach alles richtig gemacht hatten“.

Vor allem Christoph Dannigkeit (24 Paraden) wuchs in dem Spiel über sich hinaus. Auf dem Feld hatte der WHV acht verschiedene Torschützen. Der Treffsicherste war Jochen Geppert (10/5).

Lediglich einmal führten die Gäste in diesem Spiel: Beim 1:0 in der zweiten Minute. Danach waren sie nicht in der Lage, dem stark aufspielenden Gastgeber Paroli zu bieten. Der WHV erzwang sich die Führung, indem er engagiert zu Werke ging und vor allem viele zweite Bälle für sich gewann. Dabei profitierten sie von der starken Vorstellung ihres Torhüters Christoph Dannigkeit, der die Gäste schier zur Weißglut trieb. Drei Siebenmeter wehrte er allein in Halbzeit eins ab.

WHV: Dannigkeit, Krechel - F. Hesslein 3, Geppert 10/5, Maas 3, Warnecke 4, T. Hesslein, Drechsler 6, Vorontsov 1, Waschul, Barkow 3, C. Köhrmann 1, Czertowicz.

Spezial: Alle Informationen zur 2. Handball-Bundesliga

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.