+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Ministerpräsident Von Sachsen-Anhalt
Reiner Haseloff will 2021 wieder antreten

Oldenburg Die Jagd nach dem Oldenburger Wunderhorn ist wieder eröffnet: An diesem Samstag und Sonntag findet die 32. Auflage des internationalen Robert-Schumann-Turniers statt. Sie hält erneut ein hoch spannendes Teilnehmerfeld parat und ist für die neu formierte Mannschaft des Gastgebers VfL Oldenburg vor dem Start in die Handball-Bundesliga der letzte Härtetest, für den sich auch Frauen-Bundestrainer Michael Biegler als Zuschauer angekündigt hat.

„Ich glaube, wir haben wieder eine gute Mischung aus Hochkarätern, guten deutschen Teams und Mannschaften aus dem Ausland zusammenbekommen“, sagt Organisatorin Heike Horstmann. Die NWZ zeigt, wer um die Trophäe spielt – und was von den Teams zu erwarten ist.

Gr. A, Buxtehuder SV

Bei seiner 17. Teilnahme startet der Bundesligist (letzte Saison Platz vier) zum dritten Mal als Titelverteidiger. Für die Pokalsieger-Mannschaft von Trainer Dirk Leun ist das Turnier die Generalprobe für den Supercup gegen Meister SG Bietigheim (3. September). Die Buxtehuderinnen reisten in ihrer Vorbereitung sogar für elf Tage nach Japan und zählen in Oldenburg definitiv erneut zum Favoritenkreis.

HSG Blomberg-Lippe

Die Stärken und Schwächen der HSG-Auswahl zu beobachten, ist aus Oldenburger Sicht allein schon deswegen interessant, weil sie der erste Liga-Gegner der VfL-Frauen ist (13. September). Der letztjährige Neunte hat sechs Zu- und Abgänge in seinem Kader – vor allem die Rückkehr von Kira Schnack, die bis zum Sommer für den VfL spielte, dürfte für Interesse sorgen.

Spono Eagles

Die Schweizerinnen aus dem Kanton Luzern sind die große Unbekannte. Sie wurden 2016 erstmals Meister ihres Landes, gehören dort seit Jahren zur Spitze. In Oldenburg sind sie zweifellos nur Außenseiter.

 Team Tvis Holstebro

„Es ist immer interessant, dänischen Teams mit ihrer dynamischen Spielweise zuzusehen“, freut sich Horstmann auf den TTH. In den Reihen der Skandinavierinnen spielen in Torhüterin Louise Egestorp und Torjägerin Inger Smits zwei ehemalige Oldenburgerinnen. Die VfL-Frauen trafen erst in der vergangenen Saison auf Holstebro und konnte sich durch zwei Siege für die Gruppenphase des EHF-Pokals qualifizieren.

Gr. B, VfL Oldenburg

Für die Oldenburger Handballfans ist es die Gelegenheit, die VfL-Frauen nach dem Umbruch erstmals so richtig in Aktion zu sehen. Die zuletzt angeschlagene Angie Geschke ist einsatzbereit. „Lada gehört zu den Favoriten, wir wollen versuchen, das Halbfinale zu erreichen“, sagt Neu-Trainer Niels Bötel mit Blick auf die starke Gruppe. Zum Auftakt gegen Virto Quintus (Samstag, 10.25 Uhr) muss wohl schon ein Sieg her. Gegen den BVB (Samstag, 14.35 Uhr) erwartet Bötel ein „Duell auf Augenhöhe“, während man gegen die Russinnen (Samstag, 20.05 Uhr) klarer Außenseiter ist.

BVB Dortmund

Auch der BVB hat sich in Spielmacherin Caroline Müller eine Spielerin geangelt, die bis zum Sommer in Oldenburg spielte. Der letztjährige Liga-Sechste will sich in diesem Jahr steigern, hat zudem noch nie das Wunderhorn gewonnen.

HC Lada Togliatti

Der russische Vizemeister gewann das Turnier vor zwei Jahren und zählt erneut zu den großen Favoriten. Sechsmal wurde Lada bereits Landesmeister, schlug den VfL zudem vorletzte Saison zweimal deutlich im Europapokal.

Virto Quintus

Die Niederländerinnen sind bereits zum neunten Mal beim Wunderhorn dabei. Sie legen großen Wert auf eine gute handballerische Ausbildung, kommen mit vielen jungen Spielerinnen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.