Köln Mit einem Geburtstagsständchen aus fast 20 000 Kehlen feierte die Kölner WM-Arena am Samstag Joachim Deckarm zu seinem 65. Geburtstag. Zusammen mit den Weltmeistern von 1978 war Deckarm in die Arena gekommen, sein früherer Teamkollege Gerd Rosendahl schob den Rollstuhl des einst weltbesten Handballers.

Joachim „Jo“ Deckarm ist seit jenem tragischen Unfall im März 1979, nach dem er 131 Tage im Koma lag, schwerbehindert. Er war im Europapokalspiel seines VfL Gummersbach beim ungarischen Club Banyasz Tatabanya mit dem Kopf auf den nur mit einer dünnen Kunststoffschicht überzogenen Betonboden aufgeschlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.