Handball-Bundesliga
Meister-Trainer Machulla: Flensburg nicht Titel-Favorit

Bild: dpa-infocom GmbH
Flensburgs Trainer Maik Machulla spricht dem THW Kiel die Favoritenrolle für die neue Saison zu. Foto: Frank MolterBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Flensburg (dpa) - Meister SG Flensburg-Handewitt sieht sich in der bevorstehenden Saison der Handball-Bundesliga nicht in der Favoritenrolle.

Man könne schon der Meinung sein, "der Titelgewinner ist auch der große Favorit für die Saison", meinte Trainer Maik Machulla im Interview des NDR. Aber die Handball-Experten wie auch der Verein könnten sehr gut einschätzen, "dass wir dieses Jahr nicht zum ganz großen Favoritenkreis zählen".

Die Bürde schob der Flensburger Coach den Nachbarn in Kiel zu. "Titelkandidat ist der THW Kiel. Die haben die eingespielteste Mannschaft", sagte Machulla. "Die werden richtig Gas geben. Es ist Alfreds (Trainer Gislason - d.R.) letztes Jahr. Die werden motiviert sein." Die Flensburger haben sechs Abgänge zu beklagen und müssen sechs Zugänge integrieren.

Das könnte Sie auch interessieren