Hamburg Elfter Titel für die Zebras, glanzvoller Abschied für Alfred Gislason: Der THW Kiel hat den DHB-Pokal gewonnen und seinem scheidenden Trainer damit einen perfekten Abgang von der Pokalbühne beschert. Der Rekordsieger bezwang den SC Magdeburg in einem packenden Finale 28:24 (14:13) und feierte seinen ersten Titelgewinn seit dem Cupsieg 2017.

Zum Matchwinner avancierte Torhüter Niklas Landin mit etlichen Paraden und vier gehaltenen Siebenmetern. Beste Werfer der Kieler, die im Halbfinale am Vortag die Füchse Berlin mit 24:22 besiegt hatten, waren Harald Reinkind mit sechs und Nationalspieler Hendrik Pekeler mit fünf Treffern.

„Das war ein wunderschönes Spiel für uns“, sagte Landin, der Titel habe für „diese junge Mannschaft viel Bedeutung“. Ein Abschiedsgeschenk für Gislason sei der Sieg nicht: „Wir haben noch viel vor in dieser Saison.“ Aufseiten der Magdeburger, die ausgerechnet im Pokalfinale ihre erste Niederlage in diesem Kalenderjahr einstecken mussten, traf der Däne Michael Damgaard am häufigsten (6 Tore). Der gebürtige Wilhelmshavener Lukas Mertens erzielte einen Treffer.

Für Gislason, der im Sommer nach elf Jahren beim THW eine Auszeit einlegen wird und dann ein Nationalteam übernehmen möchte, war es bei der sechsten und letzten Teilnahme am prestigeträchtigen Finalturnier in Hamburg mit Kiel der sechste Pokalsieg. Weitere Titelchancen hat der Isländer mit seinem Team noch in der Meisterschaft (aktuell Tabellenzweiter) und im EHF-Pokal.

Die Kieler dominierten in der Anfangsphase das Geschehen. Auch dank der Paraden von Weltmeister Landin hielt der THW seinen Gegner in Schach. Doch in der Folge zeigte Magdeburg, warum es in der Liga beide Partien gegen die Kieler gewonnen hatte und ging nach 16 Minuten erstmals in Führung (9:7).

Fortan entwickelte sich vor 13 200 Zuschauern ein spannender Pokalfight. Im zweiten Abschnitt musste SCM-Trainer Bennet Wiegert dann mit ansehen, wie sein Team nach 40 Minuten erstmals mit vier Toren zurücklag. Durch fünf Kieler Tore am Stück enteilten die Zebras bis auf 24:16 – die Vorentscheidung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.