OLDENBURG Erstmals in dieser Saison ging es bei der Nachbesprechung einer Partie richtig ungemütlich zu. Kein Wunder, nach vier Siegen in Folge in der Bundesliga hatten die Handballerinnen des VfL Oldenburg mit einer indiskutablen Leistung gegen Neuling Celle selbst den Stoff für eine haarkleine Spielanalyse geliefert.

„Nach einer Niederlage in Leipzig fallen sicher ganz andere Worte als nach so einer Heimpleite gegen Celle“, berichtet VfL-Trainer Leszek Krowicki „von einer intensiven Beschäftigung mit dem, was uns dort passiert ist“. Fazit: Sabrina Neuendorf und Co. hatten das Spiel schon vor dem Anwurf als gewonnen abgehakt. Alle Warnungen des Trainers („In der Liga gibt es keine leichten Gegner“) wurden in den Wind geschrieben und dem Gegner nicht der nötige Respekt entgegengebracht. Folgerichtig setzte es eine 26:27-Heimpleite.

Auf dem Spielfeld führte die mangelnde Einstellung dazu, dass die Spielerinnen in Abwehr und Angriff ständig die Ordnung und taktische Linie verließen. „Ich hoffe, die richtigen Worte gefunden zu haben und setze jetzt auf eine Trotzreaktion“, sagt Krowicki mit Blick auf den Auftritt der VfL-Frauen an diesem Mittwoch (19.30 Uhr) in Erfurt beim Tabellennachbarn Thüringer HC.

Dabei muss Krowicki wie schon gegen Celle auf Ulrike Stange verzichten. Für die durch einen Infekt geschwächte Nationalspielerin rückt Birte Barger aus dem Regionalligateam in den Oldenburger Bundesligakader.

Krowicki stärkt damit die rechte Angriffsseite des VfL, die am Sonntag gegen Celle nahezu wirkungslos geblieben war. Denn sowohl Junioren-Nationalspielerin Maike Schirmer als auch die Ungarin Anita Herr erwiesen sich an diesem Tag als ein Totalausfall.

Da auch Zugang Monic Burde noch nicht vollends integriert ist, hofft Krowicki gegen Erfurt auf eine deutliche Leistungssteigerung seines Stammpersonals. „Die wird auch bitter nötig sein, denn Erfurt verfügt über eine erfahrene Mannschaft. Da muss bei uns im mentalen Bereich alles stimmen“, schwört Krowicki seine Spielerinnen ein.

Mehr Infos unter www.NWZonline.de/vflhandball

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.