Wetzlar nach Sieg in Pokal-Endrunde

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Wetzlar Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat zum zweiten Mal nach 2001 das Final-Four-Turnier um den DHB-Pokal erreicht. Die Hessen setzten sich am Sonntag im Viertelfinale gegen den TVB Stuttgart mit 25:21 (11:9) durch und feierten damit den größten Vereinserfolg seit 17 Jahren. An diesem Dienstag empfängt Bundesliga-Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen den SC Leipzig, die TSV Hannover-Burgdorf hat gegen EHF-Cup-Sieger Frisch Auf Göppingen Heimrecht.

Den letzten Teilnehmer an der Endrunde, die am 5./6. Mai in Hamburg steigt, ermitteln am Mittwoch die Füchse Berlin und der SC Magdeburg.

Das könnte Sie auch interessieren