Hannover Ehrung in der Landeshauptstadt: Boris Pistorius (SPD) hat am Dienstag die Handballerinnen des VfL Oldenburg in der Landesregierung in Hannover empfangen und ihnen zum „sensationellen Pokalsieg“ gratuliert. „Das war eine großartige Willensleistung“, sagte Niedersachsens Minister für Inneres und Sport.

Die VfL-Frauen hatten sich in einer in der Bundesliga durchwachsenen Saison für das Final-Four-Turnier um den deutschen Pokal in Stuttgart qualifiziert und dort zunächst im Halbfinale die HSG Bad Wildungen mit 33:29 bezwungen. In einem hochdramatischen Finale gewannen die Oldenburgerinnen dann gegen die favorisierte Mannschaft der SG Bietigheim durch einen denkbar knappen 29:28-Erfolg den DHB-Pokal.

Es war der vierte Pokalsieg in der Geschichte des VfL – und der sei „redlich verdient“ gewesen, betonte Pistorius, der Glückwünsche der gesamten Landesregierung an den gesamten Stab des VfL übermittelte. Oldenburg sei für den Handballsport „eine wahre Erfolgsgeschichte“, sagte der Minister: „Das hat nicht zuletzt die dort im vergangenen Jahr ausgetragene Handball-Weltmeisterschaft der Frauen gezeigt.“ Oldenburg war im Dezember Spielort der WM gewesen.

Trotz des kleinen Kaders sehe Pistorius das VfL-Team „auf hohem sportlichen Niveau“, meinte er und ergänzte: „Vielleicht gelingt ja sogar die Pokalverteidigung.“

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.