AHLHORN Mit einem Novum endete das Schützenfest in Ahlhorn am Sonntag. Denn erstmals in der Geschichte des Ahlhorner Schützenvereins konnten die Schützenbrüder keinen König proklamieren. Lediglich der Kinder- und Jugendthron war vollzählig zum Ausmarsch angetreten. „Zwar gab es im Vorfeld einzelne Schützen, die auf die Königswürde draufhalten wollten, am Ende hatten wir dennoch zu wenig Bewerber“, sagte Sportleiter Siegfried Behrens. Ein Trend, der den Schützen unverständlich erscheint. „Am Geld kann es nicht liegen, denn es ist für jeden leistbar“, führte Behrens weiter aus. Eher werden die Gründe im zeitlichen Aufwand gesucht. Die Menschen setzten sich heute andere Prioritäten, als ihren Verein zu repräsentieren.

Bürgermeister Volker Bernasko schloss sich der Diskussion an, dass sich die Schützenvereine in der Gemeinde Großenkneten an einen Tisch setzen und über ein Bündnis nachdenken sollten.

Beim Schützenumzug übernahm Behrens das Kommando in Vertretung der beiden Vorsitzenden und begrüßte die auswärtigen Vereine aus Lüerte-Holzhausen, Steinloge, Sage, Großenkneten und die Sankt-Sebastian- Brüderschaft aus Höltinghausen. Angeführt von den Musikzügen des Großenkneter Schützenvereins und der Johanniter-Unfall-Hilfe setzte sich der Zug in Richtung Schützenhaus in Bewegung. Dort wurde der Kinder- und Jugendthron vorgestellt. Kinderkönig ist der elfjährige Alexander Dobrunz. Ihm zur Seite stehen seine Adjutanten Sascha Freie und Steffen Dobrunz. Jugendkönig ist der 17-jährige Lars Hermann mit seinen Adjutanten Sina Sarah Rott und Markus Knetschke. Dass der Erfolg in den Jugendmannschaften hervorragend ist, zeigte sich beispielsweise bei der Pokalübergabe an Robin Drude, der im Lichtpunktschießen von 100 Punkten 92 Punkte erreichte.

Auch bei der Deutschen Meisterschaft bewährte sich Rena Edzards als hervorragende Schützin. Am Sonnabend erreichte sie auf Landesebene in Bassum den dritten Platz in der Kategorie Sportpistole.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.