Rastede /Ahlhorn Das kirchliche Tagungshaus Blockhaus Ahlhorn wird in absehbarer Zeit nicht geschlossen. Das beschloss die Synode der evangelischen Kirche im Oldenburger Land am Samstag auf ihrer Tagung in Rastede. Das Kirchenparlament stimmte nach intensiver Diskussion für einen Antrag, der den Oberkirchenrat beauftragt, eine Nutzung des Blockhauses Ahlhorn auch in außerkirchlicher Trägerschaft zu prüfen, bei der sichergestellt wird, dass weiterhin kirchliche Gruppen das Blockhaus Ahlhorn nutzen können und der Erhalt der Kirche „St. Petrus zu den Fischteichen“ gewährleistet ist.

Weiterhin beinhaltet der Antrag, dass der Oberkirchenrat unter Beteiligung des Kuratoriums für das Blockhaus Ahlhorn beauftragt wird, völlig neue Belegungsmöglichkeiten und Betriebsformen für das Blockhaus Ahlhorn zu prüfen, die den Betrieb in eigener Regie unter Beachtung der Einsparvorgaben im Maßnahmenkatalog weiter möglich mache. Das Ergebnis der Prüfung soll der Synode im Mai 2021 zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Der Antrag wurde mit 30 Stimmen bei 22 Gegenstimmen beschlossen, nachdem zuvor beantragt worden war, sich aus der kirchlichen Trägerschaft Ahlhorns aus wirtschaftlichen Gründen zurückzuziehen.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.