Döhlen Seit 23 Jahren haben die Beisitzerinnen Hanna Lüning und Gertraud Brunken den Vorstand des Bürgervereins Döhlen in jeder Hinsicht unterstützt. Jetzt haben sie ihre Ämter zur Verfügung gestellt. Vorsitzender Mirco Meyer dankte für den langjährigen Einsatz. Maik Brunken und Martina Harms wurden zu neuen Beisitzern gewählt. Ansonsten gab es keine Veränderungen.

Mirco Meyer bleibt Vorsitzender, Gerrit Meyer sein Stellvertreter. Heide Dieks ist Schriftführerin, Peter Grafe ihr Stellvertreter. Monika Rowold bleibt Kassenwartin, Ingrid Künnemann stellvertretende Kassenwartin. Bestätigt wurde Achim Greger als Beisitzer.

Aktuell hat der Verein 207 Mitglieder. „Es ist eine gute Entwicklung“, so der Vorsitzende. Die Veranstaltungen waren allesamt gut besucht. Besonderes Lob gab es für das Lichterfest, dass in der Weihnachtszeit auf dem Gelände der Familie Ellinghausen stattfand. In diesem Rahmen wurde eine Versteigerungsaktion durchgeführt. Der Erlös soll einem guten Zweck zugeführt werden.

Im Ausblick auf das laufende Jahr sollen wieder einige Veranstaltungen stattfinden, wie unter anderem die Teilnahme am Boßelwettkampf am 9. Februar, Aktion saubere Landschaft am 16. März und das Osterfeuer, das der Turn- und Sportverein am 30. März ausrichten wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.