GROßENKNETEN Timm-Dierk Reise leitet auch weiterhin den Gemeindeverband der Jungen Union (JU) Großenkneten. Er wurde auf der Jahreshauptversammlung in seinem Amt bestätigt.

Einstimmig fielen auch die weiteren Wahlen aus. Stellvertreter sind Tobias Schröder und Bernd Schütte, Schatzmeister Daniel Schlief. Als Beisitzer arbeiten Stefan Hutfilter und Jan-Hendrik Janßen mit. In seinem Jahresrückblick hatte zuvor Timm-Dierk Reise von den Veranstaltungen und Aktionen des vergangenen Jahres berichtet. Dazu gehörten unter anderem die Beteiligung am Ferienpass, die Silvesterfeier und weitere Treffen. „Die fruchtbare und zukunftsweisende Zusammenarbeit von CDU und FDP im Gemeinderat wird weiterhin unterstützt“, so Reise.

Kritisiert wurden von der Jungen Union polemische Äußerungen seitens der SPD sowie deren Eintreten für eine „IGS Ahlhorn“. „Die JU meint, dass die Vorteile, die von der SPD bezüglich einer IGS versprochen werden, nicht gehalten werden können“, meint Reise.

Für die Zukunft will die JU mit verschiedenen Aktionen am Ball bleiben und aktiv die CDU vor Ort unterstützen. „Wer sich politisch engagieren und einbringen möchte, wer mitreden und verändern will, kann sich auf unserer Webseite über Aktivitäten und Ansprechpartner informieren“, sagt Timm-Dierk Reise.

www.ju-oldenburg.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.