Ahlhorn „Anneliese“ kommt zurück nach Ahlhorn. Ein großes Ereignis für die Traditionsgemeinschaft Fliegerhorst Ahlhorn, denn am Montag, 19. Juni, schwebt die „Alte Lady“ per Tieflader-LKW an der Halle V auf dem Gelände des heutigen Metropolparks ein.

Damit kehrt die Baunummer 8156 der Fa. Dornier aus dem Jahr 1968 wieder zurück auf das Flughafengelände des ehemaligen Fliegerhorstes, auf dem „Anneliese“ Teil des Hubschraubertransportgeschwaders 64 war. Von 1971 an war der Rettungshubschrauber mit dem fliegenden Personal unterwegs, um Menschen in Unglückssituationen schnelle Hilfe zu bringen. 1993 wurde das HTG 64 aufgelöst. Die alte Bell UH-1D war fortan als Werbeträger für die Bundeswehr auf Messen und Ausstellungen unterwegs. Seit 2014 bemühte sich die Traditionsgemeinschaft, das fast 50 Jahre alte Fluggerät wieder nach Ahlhorn zu holen.

Der Versuch gelang. Am Mittwoch, 21. Juni, wird die offizielle Vorstellung mit großem Bahnhof auf dem Metropolpark Hansalinie folgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.