Großenkneten /Landkreis Als die Corona-Pandemie im März immer mehr zum beherrschenden Thema wurde, erhielten mehrere Landfrauenvereine im Gebiet des Kreislandfrauenverbandes Oldenburg Anfragen von Seniorenheimen und anderen Einrichtungen. Sie erkundigten sich, ob die Vereine Mund-Nase-Masken nähen könnten, weil diese fehlten. Es wurde dabei kein medizinischer Schutz benötigt, sondern ein Alltagsschutz. Die Landfrauen zögerten nicht und begannen sofort. Eine aktuelle Bilanz fällt beeindruckend aus: Insgesamt setzten sich mehr als 150 Frauen kreisweit für die Aktion ein. Dabei entstanden 8450 Masken. Das teilt der Kreislandfrauenverband mit.

In einigen Vereinen nähten nur wenige Frauen, während in anderen über 50 Frauen beteiligt waren. So war das Frauennetzwerk Großenkneten mit einer großen Gruppe am Start. Viele Landfrauen setzten sich an ihre Nähmaschinen und nähten sehr fleißig mehrere Tausend Masken. Jede Frau nähte alleine zu Hause. Kontakt wurden über digitale Medien gehalten.

Die Masken wurden an Seniorenheime, ambulante Pflegedienste, Hospiz, Kindergärten, Arztpraxen, kirchliche Einrichtungen, Feuerwehren, Rettungsdienst, Stadt Oldenburg, örtliche Lebensmittelnahversorger und weitere Einrichtungen abgegeben.

Auch die Materialbeschaffung und der Transport waren wichtig. Dafür sprangen zum Teil andere Frauen ein, die nicht nähten. „Es konnte vorkommen, dass die Wartezeit vor einem Stoffladen zwei bis drei Stunden betrug oder der gewünschte Artikel ausverkauft war“, berichtet Thea Oltmann. Viele Nähkörbe, auch von Omas und Tanten, wurden durchsucht, ob dort das begehrte Gummiband oder Nahtband zu finden war. So manche Schätze wurden dabei entdeckt. Viele Frauen spendeten sowohl Material als auch Stoff.

Allen Frauen hat dieser Einsatz sehr viel Freude bereitet, heißt es. Kreisvorsitzende Heide Behrens bedankt sich herzlich dafür.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.