Sage Am 1. Juni feiert der evangelische Kindergarten Arche Noah in Sage sein zehnjähriges Bestehen. Es hat sich eine Menge getan, seit im Jahr 2002 die ersten Kinder eingezogen sind. Seit dem vergangenen Jahr gibt es in der Sager Arche sogar eine Krippe. Sie wird gut angenommen und ist mit 15 Kindern voll belegt, wie Gabriele Rathmann berichtet. Sie leitet seit dem 1. Dezember 2012 die Einrichtung.

Die Krippengruppe war in Großenkneten bislang provisorisch in Räumen einer ehemaligen Gaststätte untergebracht. Der Umzug nach Sage war beschlossen worden, weil wegen rückläufiger Zahlen der Kindergartenkinder Räumlichkeiten vorhanden waren.

„Es gab überhaupt keine Konflikte“, so Rathmann zum Umzug der Krippe. „Die Eltern haben sich arrangiert.“ Mitarbeiterinnen und auch Eltern sehen laut Rathmann die in den Kindergartenbereich integrierte Krippe als bessere Lösung an. „Hier ist mehr Leben“, so Rathmann.

Als Vollblutpädagogin ist die Kindergartenleiterin mit ihrem Team immer auf der Suche „nach der bestmöglichen Lösung für die Kinder“.

Es gehe schließlich nicht um Aufbewahrung, sondern um die pädagogische Förderung, sagte sie bei einem Gespräch mit FDP-Politikern und dem Bürgermeisterkandidaten Ludger Bickschlag.

Die Regelgruppe mit 25 Plätzen, die Integrationsgruppe mit 18 und die Krippengruppe mit 15 Kindern sind auch nach den Sommerferien wieder ausgelastet.

Eine Entwicklung in Richtung Hort für Schulkinder sieht Rathmann auch für Sage auf Dauer unerlässlich.

„Im Bereich Krippe und Hort werden wir künftig noch flexibler reagieren müssen“, stellte dazu FDP-Fraktionschefin Imke Haake fest.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.