Ahlhorn /Endel Das Haus Marienstein in Endel/Visbek hatte im Oktober sein 50-jähriges Bestehen groß feiern wollen. Eigens dafür wurde die Schönstatt-Kapelle renoviert und innen und außen mit frischer Farbe versehen. Jedoch musste die Jubiläumsfeier wegen Corona abgesagt werden.

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens überreichte jetzt der Referent für den Männertreff, der Sager Dirk Faß, ein Bildnis von Schönstattschwester M. Beata Linde. Dazu schreibt Faß: „Schwester Beata hatte 13 Jahre segensreich für das Haus Marienstein gewirkt. Sie rief den Männertreff und das Frauenfrühstück ins Leben. Neben ihrer alltäglichen Arbeit und als Seelsorgerin organisierte sie die Waldweihnachten, Sommerfeste, Pilgerfahrten, Ferienfreizeiten und war Referentin von verschiedensten Gruppen, die im Haus Marienstein einkehrten.“ Schwester Beata lebt heute in Vallendar bei Koblenz im Schönstattzentrum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.