Platz zwei für fast Gehörlosen

Bild: Heimken
Allen John bejubelt seinen zweiten Platz.Bild: Heimken
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Winsen Der fast gehörlose Golf-Amateur Allen John hat bei der Porsche European Open für eine Sensation gesorgt und den Stars die Show gestohlen. Der Weltmeister und Deaflympicssieger der gehörlosen Golfer spielte sich am Sonntag dank der besten Tagesleistung von 67 Schlägen auf den geteilten zweiten Rang beim Profi-Turnier in Winsen an der Luhe. Am Ende hatte der 30-Jährige aus Ludwigshafen, der durch eine Wildcard des Veranstalters ins Turnier gerutscht war, nur einen Schlag Rückstand auf den Sieger Richard McEvoy.

„Ich bin noch sprachlos“, gestand der glückliche John: „Die Runde war natürlich sensationell.“ Auf das Preisgeld von rund 150 000 Euro muss der gelernte Sport- und Fitnesskaufmann aber wegen seines Amateur-Status verzichten. „Da musste ich kurz schlucken. Aber das wusste ich ja schon im Vorfeld“, sagte John: „Aber die Erfahrung, die ich hier machen durfte und die ganze Atmosphäre waren einfach unbezahlbar.“

John ist seit der Geburt schwer hörgeschädigt. Ohne seine Hörgeräte ist der Mannschaftsspieler des Golf Clubs St. Leon-Rot fast taub. „Ich habe noch ungefähr fünf Prozent Resthörigkeit“, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren