US-Golfstar
Woods fällt bei Comeback auf den Bahamas zurück

Bild: dpa-infocom GmbH
Tiger Woods schaut sich die Puttlinie ganz genau an. Foto: Dante CarrerBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Nassau (dpa) - US-Golfstar Tiger Woods ist am dritten Tag seines Comebacks auf den Bahamas vom fünften auf den zehnten Platz zurückgefallen.

Der 41-jährige Kalifornier spielte eine 75er Runde auf dem Par-72-Kurs des Albany Golf Clubs. Mit 212 Schlägen rutschte der 14-malige Majorsieger bei dem Turnier seiner eigenen Stiftung um fünf Ränge nach hinten. Die Führung behauptete Charley Hoffman aus den USA mit 202 Schlägen.

Vor genau einem Jahr startete Woods nach 15-monatiger Pause an gleicher Stelle schon einmal ein Comeback. Im Februar musste er dann bei der Dubai Desert Classic nach der Auftaktrunde aufgrund starker Rückenschmerzen aufgeben. Es folgte im April die vierte Operation am lädierten Rücken. Woods' letzter Turniersieg liegt schon über vier Jahre zurück. In der Weltrangliste wird der US-Star derzeit nur auf Position 1199 geführt.

Das könnte Sie auch interessieren