Turnier in Winsen an der Luhe
Spitzenfeld bei den European Open - Hoffen auf Kaymer

Bild: dpa-infocom GmbH
Masters-Sieger Patrick Reed ist bei den European Open dabei. Foto: Georg WendtBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Hamburg (dpa) - Patrick Reed aus den USA ist der herausragende Golfer bei den European Open, die vom 25. bis 29. Juli zum zweiten Mal in Winsen an der Luhe vor den Toren Hamburgs ausgetragen werden.

Der Masters-Sieger ist ebenso am Start wie Charl Schwartzel aus Südafrika sowie der europäische Rydercup-Kapitän Thomas Björn aus Dänemark und Vorjahressieger Jordan Smith aus England.

"Das ist das beste Spielerfeld, das das Turnier je hatte", sagte Turnierdirektor Dominik Senn über die mit zwei Millionen Euro dotierte Veranstaltung der European Tour. Senn geht zudem von zehn bis zwölf deutschen Startern aus. Fest zugesagt hat bislang der Ratinger Marcel Siem. "Eine gewisse Hoffnung" hat Senn, dass auch Martin Kaymer nach Norddeutschland kommt. Im europäischen Ranking für den Ryder Cup, der vom 25. bis 30. September in Paris ausgespielt wird, liegt der Profi aus Mettmann aktuell nur auf Platz 31.

Die European Open wären eine Möglichkeit, noch wichtige Punkte zu sammeln. Deshalb will Senn für Kaymer eine Wildcard zurückhalten.

Das könnte Sie auch interessieren