Ryder Cup
US-Kapitän Furyk nominiert Finau mit letzter Wildcard

Bild: dpa-infocom GmbH
Tony Finau hat die letzte Wildcard für das US-Team beim Ryder Cup erhalten. Foto: Gerry PennyBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Philadelphia (dpa) - Golfprofi Tony Finau hat die vierte und letzte Wildcard für das US-Team beim diesjährigen Ryder Cup erhalten, gab US-Teamkapitän Jim Furyk bekannt.

Der 28-Jährige kann in dieser Saison bereits elf Top-10-Resultate vorweisen. "Er erfüllt viele Kriterien und machte es unmöglich, ihn nicht zu nominieren", sagte Furyk.

Die ersten drei Wildcards für das US-Team hatten Tiger Woods, Phil Mickelson und Bryson DeChambeau erhalten. Finau wird zusammen mit DeChambeau und Justin Thomas beim bevorstehenden Schlagabtausch zwischen den USA und Europa sein Ryder-Cup-Debüt feiern. Thomas ist einer von acht Spielern, die sich automatisch für das US-Team qualifizieren konnten.

Der diesjährige Ryder Cup wird vom 28. bis 30. September in der Nähe von Paris ausgetragen. Den bislang letzten Kontinentalvergleich gewannen die US-Amerikaner mit 17:11 im Jahr 2016.

Das könnte Sie auch interessieren