Ponte Vedra Beach (dpa) - Golfprofi Webb Simpson dominiert weiter die Players Championship. Der 32-jährige Amerikaner spielte in Ponte Vedra Beach eine 68er-Runde und führt das hochkarätig besetzte PGA-Turnier in Florida mit insgesamt 197 Schlägen souverän an.

Der US-Open-Sieger von 2012 hat vor der Finalrunde sieben Schläge Vorsprung auf den Neuseeländer Danny Lee (204). Dritter ist der Weltranglisten-Erste Dustin Johnson (206) aus den USA. Am Vortag hatte Simpson mit 63 Schlägen den Platzrekord auf dem schweren Par-72-Kurs am Hauptsitz der PGA-Tour eingestellt.

Die US-Stars Tiger Woods und Jordan Spieth (beide 208) verbesserten sich bei dem mit elf Millionen Dollar dotierten Turnier dank starker Runden von 65 Schlägen auf den geteilten neunten Rang. Die Players Championship ist nach den vier Majors der wichtigste Wettbewerb im Golfsport.

Deutschlands formschwacher Golfstar Martin Kaymer war bereits nach zwei Tagen am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden. 2014 feierte der zweimalige Major-Sieger aus Mettmann mit dem Sieg im TPC Sawgrass einen der größten Erfolge seiner Karriere. Derzeit gehört er aber nicht mehr zu den besten 100 Golfspielern der Welt. 2011 führte Kaymer die Weltrangliste sogar für acht Wochen an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.