Dubai (dpa) - Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat bei der Dubai Desert Classic den Cut geschafft. Der 33-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Par-72-Kurs des Emirates Golf Clubs eine 69er-Runde und ist nun geteilter 29. mit insgesamt 137 Schlägen.

Der zweite Turniertag konnte wegen Nebels erst knapp drei Stunden später als geplant gestartet werden. Die zweite Runde wurde daher wegen Dunkelheit nicht zu Ende gespielt. Diese soll am Samstagmorgen (Ortszeit) fortgesetzt werden. In Führung liegt weiterhin Jamie Donaldson aus Wales mit 131 Schlägen.

Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer spielte bei der mit drei Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine 68er-Runde und kletterte mit nur einem Schlag Rückstand auf Kaymer auf den geteilten 37. Platz. Der Ratinger Marcel Siem konnte seine Runde nicht beenden und muss nach zwölf gespielten Löchern um den Cut bangen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.