Kaymer schwach
Golfer Kieffer starker Dritter in Schweden

Bild: dpa-infocom GmbH
Maximilian Kieffer spielte in Göteborg ein starkes Turnier. Foto: Anders Wiklund/TT NEWS AGENCY/APBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Göteborg (dpa) - Der deutsche Golfprofi Maximilian Kieffer hat seinen Premierensieg auf der European Tour ganz knapp verfehlt. Der 28-Jährige aus Düsseldorf hatte beim Turnier im schwedischen Göteborg als Dritter nur einen Schlag Rückstand auf den Sieger Paul Waring.

Der 33-jährige Engländer Waring setzte sich am Finaltag im Stechen am ersten Extra-Loch gegen den Südafrikaner Thomas Aiken durch. Die beiden Profis lagen nach vier Runden mit jeweils 266 Schlägen gemeinsam an der Spitze, so dass ein Playoff um den Sieg entscheiden musste. Waring kassierte für seinen ersten Erfolg auf der Europa-Tour ein Preisgeld von 250.000 Euro.

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer (282) beendete das mit 1,5 Millionen Euro dotierte Turnier, wie auch der Dillinger Sebastian Heisele, nur auf dem geteilten 61. Rang. Der zweimalige Major-Sieger aus Mettmann verspielte auf dem Par-70-Kurs am Wochenende mit zwei schwachen Runden (75+73) seine gute Ausgangsposition vor den beiden abschließenden Runden. Nach zwei Tagen hatte der 33-Jährige noch auf dem geteilten siebten Platz gelegen.

Das könnte Sie auch interessieren