European Tour
Siem 14. bei Scottish Open - Stone siegt dank 60er-Runde

Bild: dpa-infocom GmbH
Marcel Siem in Aktion. Foto: Sven HoppeBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Gullane (dpa) - Der deutsche Golfprofi Marcel Siem hat seinen fünften Titel auf der European Tour verfehlt. Der 37-jährige Ratinger fiel am Finaltag der Scottish Open in Gullane mit einem Gesamtergebnis von 268 Schlägen vom zweiten auf den geteilten 14. Rang zurück. Den Sieg bei dem mit sieben Millionen Dollar dotierten Turnier in der Nähe von Edinburgh sicherte sich am Sonntag der Südafrikaner Brandon Stone (260 Schläge) dank einer überragenden 60er-Schlussrunde.

Stone hatte auf der letzten Spielbahn des Par-70-Kurs noch die Chance als erster Spieler eine Runde von 59 Schlägen auf der European Tour zu spielen - doch der Ball des 25-Jährigen lief um Millimeter am Loch vorbei. Für seinen dritten Sieg auf der Europa-Tour kassierte Stone rund 1,12 Millionen Dollar Preisgeld.

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer war bei der Generalprobe für die British Open in der kommenden Woche bereits nach dem zweiten Tag am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden. Der 33-Jährige aus Mettmann wird ab diesem Donnerstag im schottischen Carnoustie beim dritten Major-Turnier des Jahres an den Start gehen.

Das könnte Sie auch interessieren