Abu Dhabi (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat nach dem dritten Tag der Abu Dhabi Championship kaum noch Chancen auf den vierten Sieg bei dem Turnier in der Wüste. Nach einer 71er Runde fiel der 33-Jährige aus Mettmann mit insgesamt 208 Schlägen auf den geteilten 21. Rang zurück.

Der zweimalige Major-Sieger liegt vor dem Finaltag der mit drei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung der European Tour neun Schläge hinter den Spitzenreitern Thomas Pieters aus Belgien und dem Engländer Ross Fisher (beide 199).

Nach zwei starken Tagen fand Kaymer am Samstag bei einem seiner Lieblingsturniere erst am Ende der Runde zu seiner Form. Der Champion von 2008, 2010 und 2011 holte auf den beiden letzten Bahnen des Par-72-Kurses mit einem Birdie und einem Eagle noch einmal drei Schläge auf. Gute Chancen auf seinen ersten Sieg in Abu Dhabi hat Rory McIlroy. Vor der Schlussrunde liegt der viermalige Major-Sieger aus Nordirland nach einer starken 65er Runde nur einen Schlag hinter dem Führungsduo. McIlroy wurde bisher viermal Zweiter bei dem Turnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Maximilian Kieffer aus Düsseldorf und der Ratinger Marcel Siem waren bereits nach zwei Tagen am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden.

Weitere Nachrichten:

dpa

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.