Entscheidung am Montag
FedExCup-Playoffs: Finalrunde wegen Regens verschoben

Bild: dpa-infocom GmbH
Liegt beim bei dritten Turnier der FedExCup-Playoffs an der Spitze: Justin Rose. Foto: Richard Sellers/PA WireBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Philadelphia (dpa) - Die Finalrunde beim dritten Golf-Turnier der diesjährigen FedExCup-Playoffs wurde aufgrund anhaltender Regenschauer auf Montag verschoben.

"Wir werden alles versuchen, um morgen zu spielen", sagte der Vizepräsident der PGA-Tour, Slugger White. Doch auch am Montag sind weitere Regenschauer für die Region um den Aronimink Golf Club in der Nähe von Philadelphia vorhergesagt.

Die Finalrunde bei der mit neun Millionen Dollar dotierten BMW Championship könnte daher sogar erst am Dienstag zum Abschluss kommen, allerdings müssten laut PGA-Tour-Regularien hierfür mindestens die Hälfte der Teilnehmer ihre Finalrunde am Montag beenden können. Sollte dies nicht der Fall sein, dann würde der aktuell Führende Justin Rose (-17) als Sieger erklärt werden.

Der 38-jährige Engländer liegt nach drei gespielten Runden mit insgesamt 193 Schlägen an der Spitze des Leaderboards. Mit nur jeweils einem Schlag-Rückstand belegen Rory McIlroy und Xander Schauffele (beide -16) den geteilten zweiten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren