Berlin (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer wird im kommenden Jahr wieder bei mehr Turnieren in den USA abschlagen, gab der zweimalige Major-Sieger auf seiner Homepage bekannt.

Der 32-Jährige aus Mettmann entschied sich neben der Mitgliedschaft der European Tour nach zweijähriger Pause erneut, das volle Spielrecht auf der lukrativen PGA-Tour anzunehmen. "Die volle Mitgliedschaft auf beiden Touren ist und bleibt eine intensive Herausforderung, auf die ich mich im kommenden Jahr wieder sehr freue", sagte Kaymer.

Seinen Trainingsstandort in den USA will die ehemalige Nummer eins Welt von Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona nach Florida verlegen. "Der Schritt von Arizona nach Florida ist für mich sehr wichtig, um insbesondere bei den Turnieren Anfang des Jahres top vorbereitet zu sein." Vor allem vor dem Masters in Augusta (5. bis 8. April) möchte er viel auf der US-Tour spielen.

Seinen Turniereinstand 2018 wird Kaymer aber wie gewohnt auf der Europa-Tour geben. Vom 18. Januar an schlägt er beim Turnier in Abu Dhabi ab. 2018 peilt Kaymer trotz einer enttäuschenden Saison seine fünfte Teilnahme am prestigeträchtigen Ryder Cup an. Den bislang letzten Turniersieg feierte er 2014, als er die US Open gewann.

Weitere Nachrichten:

dpa | Ryder Cup | US Open

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.