Deutlicher Finalerfolg
Bubba Watson siegt bei Golf-Matchplay in Texas

Bild: dpa-infocom GmbH
US-Golfer Bubba Watson dominierte das Finale in Austin. Foto: Eric Gay/APBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Austin (dpa) - US-Golfer Bubba Watson hat erstmals die Matchplay Championships in Austin/Texas gewonnen.

Der zweifache Masters-Champion setzte sich im Finalduell nach nur 12 Löchern gegen seinen Landsmann Kevin Kisner durch und feierte nach dem Gewinn der Genesis Open im Februar bereits seinen zweiten Turniersieg in diesem Jahr. Nach dem deutlichen Erfolg im Austin Country Club ist der 39-Jährige einer der Topfavoriten für das Masters in Augusta Anfang April.

Das Lochwettspiel der World-Golf-Championships-Serie war mit zehn Millionen US-Dollar dotiert. Bei den Matchplay Championships traten 64 der besten Golfer der Welt in einer Gruppenphase mit anschließender K.o.-Runde an. Deutsche Golfprofis waren nicht am Start.

Das könnte Sie auch interessieren