Acht Schläge Vorsprung
US-Golfer Johnson gewinnt Turnier der Champions auf Hawaii

Bild: dpa-infocom GmbH
Die Nummer Eins im Golf derzeit: Kapalua-Sieger Dustin Johnson. Foto: Matt YorkBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Kapalua (dpa) - Golfprofi Dustin Johnson hat das erste Turnier des neuen Jahres auf der PGA-Tour gewonnen. Der 33 Jahre alte Weltranglistenerste aus den USA setzte sich beim Tournament of Champions auf Hawaii mit einem Gesamtergebnis von 268 Schlägen klar gegen Jon Rahm (276) aus Spanien durch.

Deutsche Golfprofis waren bei der mit 6,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung auf dem Plantation Course von Kapalua nicht am Start. Bei dem Turnier auf Maui durften nur die Sieger der US-Tour von 2017 teilnehmen.

Johnson kassierte für seinen insgesamt 17. Erfolg auf der PGA-Tour 1,26 Millionen Dollar. Dritter wurde Johnsons Landsmann Brian Harman mit bereits neun Schlägen Rückstand auf den Turniersieger. "Wenn ich so jede Woche spiele, werde ich noch oft gewinnen", sagte Johnson, der in Kapalua bereits 2013 triumphiert hatte.

Das könnte Sie auch interessieren