Augusta (dpa) - Die deutschen Golfprofis Martin Kaymer und Bernhard Langer haben am Finaltag der 82. Masters auf dem Augusta National Golf Club weiter an Boden verloren.

Der 33-jährige Kaymer (+6) spielte zum Abschluss des ersten Major-Turniers des Jahres eine 73er-Runde auf dem schweren Par-72-Kurs. Mit insgesamt 294 Schlägen beendete der zweifache Major-Sieger das Traditionsturnier im US-Bundesstaat Georgia. Der 60-jährige Langer (+3) erreichte nach 72 Schlägen das Clubhaus. Insgesamt hat der zweimalige Masters-Champion nach vier Runden 291 Schläge auf seinem Konto.

Superstar Tiger Woods spielte ein 69er-Runde und verbesserte sich mit insgesamt 289 Schlägen auf eins über Par für das Turnier. Der führende Patrick Reed war zu diesem Zeitpunkt wie die meisten der verbliebenen 53 Spieler noch auf dem Platz unterwegs. 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.