Priv.-Doz. Dr. Ulrich Lindner (Bild) ist Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme des Krankenhauses St. Joseph-Stift Bremen.

Frage: Welche Stoffe in der Nahrung sind gesundheitlich problematisch?

Lindner: Neben vielen anderen Stoffen, die schädlich für den Organismus sind, müssen hier vor allem Zucker und Kochsalz genannt werden. Der dauerhafte Verzehr von zu viel Zucker kann unter anderem zu einem Diabetes mellitus Typ 2 führen. Kochsalz hat dagegen eine blutdrucksteigernde Wirkung.

Frage: Warum ist zu viel Zucker schädlich?

Lindner: Zu viel Zucker führt früher oder später zu einer Insulinresistenz. Dadurch wird der Zucker in den Gefäßen erhöht, was dort eine dauerhafte Schädigung bewirkt. Die Folgen können für die Betroffenen zum Beispiel ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt sein. Eine lange Zeit andauernde Fehlernährung etwa durch eine zu üppige Ernährung führt darüber hinaus zur Leberverfettung und zu Gefäßschädigungen am Herzen mit den Folgen eines Herzinfarkts und einer Herzinsuffizienz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frage: Was kann man selbst im Alltag für die Gesundheit tun?

Lindner: Hier ist einerseits ausreichend Bewegung entscheidend. Zum Beispiel ist es im Alltag empfehlenswert, Treppen zu steigen, statt den Fahrstuhl zu nutzen. Zudem tut dem Körper sportliche Aktivität in Maßen gut. Bei der Ernährung sollte man möglichst wenig Fleisch und dafür mehr Gemüse essen. Darüber hinaus sollte man auf stark milchhaltige Kaffeegetränke sowie auf in der Regel stark zuckerhaltige Softdrinks verzichten. Dafür ist Wasser nach wie vor der beste und gesündeste Durstlöscher.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.