Kreyenbrück Wenn Kinder schwer krank sind, dann birgt schon die kleinste Routineuntersuchung ungeahnte Risiken. Mit zu dieser Risikogruppe gehören Kinder mit einer chronischen Herz- oder Lungenkrankheit, wie sie auch in der Kinderklinik in Oldenburg behandelt werden. Und für sie kann schon ein Besuch beim Zahnarzt schwierig sein.

Deshalb hat die Kinderklinik nun wieder ein mobiles zahnärztliches Behandlungsgerät. Es kann spülen, saugen und bohren, ganz so wie die großen stationären Gerät beim Zahnarzt. Oft werden solche mobilen Geräte in Altenheimen eingesetzt, wenn die Bewohner nicht mehr so mobil sind, als dass sie alleine zum Zahnarzt können. „Wir hatten schon einmal so ein Gerät, doch das funktionierte nicht mehr und nun mussten wir ein Jahr darauf verzichten“, sagt Dr. Matthias Freund, Leitender Arzt der Kinderkardiologie. Mit dem Ergebnis, dass seine kleinen Patienten nach Hannover mussten, um sich dort zahnärztlich behandeln zu lassen.

Dank der Inga Köthe Stiftung ist das nicht mehr nötig, denn sie spendeten der Kinderklinik das 11 000 Euro teure Gerät. „Wir arbeiten mit den beiden in Oldenburg niedergelassenen Zahnärztinnen Tanja Witte und Dr. Johanna Maria Kant zusammen, da wir keine eigenen Zahnärzte im Haus haben“, erklärt Freund. Er ist froh darüber, dass die beiden sich bereit erklären, mobil zu behandeln, obwohl es ein Mehraufwand sei.

Die kleinen Risikopatienten werden für einen Zahnarzttermin nun in der Klinik angemeldet und es ist sichergestellt, dass die Kinderärzte aller Fachbereiche und vor allem die Narkoseärzte für den Fall der Fälle vor Ort sind. Somit kann das Risiko gesenkt werden. „In dem Jahr, in dem wir das Gerät nicht hatten, gab es viele Nachfragen, deshalb sind wir der Inga Köthe Stiftung dankbar, wieder über so ein Gerät zu verfügen“, sagt Freund. Und Brigitte Mönning von der Stiftung freut sich, dass mit diesem Projekt die schwerkranken Kinder praxisnah unterstützt werden konnten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.