Die Psychologin Prof. Dr. Christiane Thiel (Bild) ist Vizepräsidentin für Forschung und Transfer an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Frage: Wie verwendet die Universität jüngst von der Deutschen Forschungsgemeinschaft freigegebene 6,5 Millionen Euro?

Thiel: Das Geld ist für ein Graduiertenkolleg bestimmt, in dem sich Promovierende gemeinsam mit einem wissenschaftlichen Thema beschäftigen. Inhaltlich geht es um die Neuromodulation. Dabei wird erforscht, mit welchen Methoden man das Gehirn so beeinflussen kann, dass langfristig Funktionsausfälle kompensiert werden können. Das ist für Patienten wichtig, die etwa infolge eines Schlaganfalls oder einer Parkinsonerkrankung in ihren motorischen oder kognitiven Fähigkeiten eingeschränkt worden sind.

Frage: Gibt es schon Ergebnisse?

Thiel: Ja. Gerade im Bereich der motorischen Schlaganfall-Rehabilitation gibt es erste Erkenntnisse, dass sich mit der Neuromodulation eine Verbesserung der motorischen Funktionen erreichen lässt. Das Problem ist aber, dass bislang nicht jeder Patient profitiert. Es gilt also Verfahren zu entwickeln, mit denen man herausfinden kann, welche Stimulationsverfahren jeweils die beste Wirkung bringen.

Frage: Wann rechnen Sie mit Forschungsergebnissen?

Thiel: Das Ganze läuft über neun Jahre und ist ein andauernder Prozess. Der erste Forschungsabschnitt ist nach fünf Jahren beendet. Spätestens dann möchten wir erste belastbare Ergebnisse vorlegen, die einen Benefit für die Patienten bringen können.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.