Essen /München Wer einer aktinischer Keratose und damit auch solchen Behandlungen aus dem Weg gehen will, sollte frühzeitig vorsorgen – und sich vor der Sonne schützen. Am besten meidet man die UV-Strahlung, wenn sie am stärksten ist – oft zwischen 12 und 15 Uhr. „Hilfreich ist auch, sich am UV-Index zu orientieren“, sagt Marion Moers-Carpi. Er gibt die sonnenbrandwirksame UV-Strahlung pro Tag an. Den UV-Index findet man in vielen Wetter-Apps oder auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes. Je höher der Wert ist, desto schneller kann ein Sonnenbrand bei ungeschützter Haut auftreten. Bei einem Wert von 0 bis 3 ist die Welt in Ordnung. Ab 4 heißt es Sonnencreme auftragen. Ab einem Wert von etwa 8 sollte man sich besonders gut schützen – also etwa in der Mittagszeit besser drinnen aufhalten.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.